Stadtspaziergang: Rote Ruhrarmee – Essen, 27.08.2022

Wo: Weberplatz, Essen

Wann: 27.08.2022, 16 Uhr.

Im Jahr 1920 riefen Kommunisten und Sozialisten zum Generalstreik auf, um den Putsch rechter Militärs, die die Errungenschaften der Novemberrevolution von 1918 rückgängig machen wollten, zu verhindern. Im Zuge dieses Kampfes der Arbeiter gegen die Konterrevolutionäre formierte sich die Rote Ruhrarmee, welche die politische Macht in weiten Teilen des Ruhrgebiets kurze Zeit erobern konnte.

Wir wollen uns bei einem Stadtspaziergang mit der Geschichte dieser Roten Ruhrarmee auseinandersetzen, Orte des Geschehens in Essen besuchen und anschließend den Tag in lockerer Atmosphäre ausklingen lassen. Kommt vorbei!

Aktuelles

Das Scheitern der afghanischen Revolution – Lehren für den Kampf in der Peripherie

Vor 45 Jahren übernahm die Demokratische Volkspartei Afghanistans die Macht in Kabul. Im ersten Teil seiner Rezension zu Matin Barakis neuem Buch zur Geschichte des Landes am Hindukusch diskutiert Noel Bamen das Scheitern der sog. Saur-Revolution und die Schlussfolgerungen, die Baraki daraus zieht.

Vertiefungen zu Fragen des Ukraine-Kriegs

Die Klärung wird fortgeführt Im Januar 2023 hatte sich ein...

Was uns auf dem Teller fehlt, finden wir in der Kriegskasse

Am 1. Mai auf die Straße – für konsequenten Arbeitskampf und tatsächliche Lohnerhöhungen, gegen Kriegspolitik und Krise auf unseren Rücken!

Die neoliberale Ordnung diktieren

Dieser Diskussionsbeitrag von Yakov Jasko beschäftigt sich mit der neoliberalen Strategie des Imperialismus. Er versucht aufzuzeigen, wie die imperiale Räuberbande ihren Einfluss nutzt, um die Märkte anderer Länder zu privatisieren und nach seinem Gusto bestimmend zu gestalten.